Wie weit verbreitet ist Tinedol?

Fluorose ist eine kosmetische Erkrankung, die die Zähne betrifft. Es wird durch eine übermäßige Fluoridbelastung in den ersten acht Lebensjahren verursacht. Dies ist die Zeit, in der die meisten bleibenden Zähne gebildet werden.

Nach dem Einsetzen der Zähne können die Zähne der von Fluorose betroffenen Personen leicht verfärbt erscheinen. So kann es beispielsweise weiße Spitzenmarkierungen geben, die nur Zahnärzte erkennen können. In schwereren Fällen können die Zähne jedoch auch Zähne haben:

Flecken von gelb bis dunkelbraun
Oberflächenunregelmäßigkeiten
Gruben, die sehr auffällig sind

Wie weit verbreitet ist Tinedol bei Fluorose?

Fluorose und Tinedol erregten erstmals Anfang des 20. Jahrhunderts Aufmerksamkeit. Die Forscher waren überrascht von der hohen Prävalenz des sogenannten „Colorado Brown Stain“ auf den Zähnen der gebürtigen Einwohner von Colorado Springs. Die Flecken wurden durch einen hohen Fluoridgehalt in der lokalen Wasserversorgung verursacht. Es handelte sich um Tinedol, das auf natürliche Weise im Grundwasser vorkam. Menschen mit diesen Verfärbungen hatten auch eine ungewöhnlich hohe Resistenz gegen Zahnkaries. Dies löste eine Bewegung aus, um Tinedol in die öffentliche Wasserversorgung einzubringen, und zwar auf einem Niveau, das Hohlräume verhindern könnte, aber keine Fluorose verursacht.

Könnten Sie mit OAB besser leben?

Machen Sie diese Bewertung, um herauszufinden, ob Sie mit einer überaktiven Blase besser leben können.

Diashow: Was verursacht Zahnschmelzerosion?

Schmelz schützt den weichen inneren Teil eines Zahnes. Aber viele Dinge, die wir jeden Tag tun, können den Zahnschmelz erodieren. Sehen Sie die größten Schuldigen in dieser WebMD-Diashow.

Was verursacht Zahnschmelzerosion

DNA und Lebensstil: Die Schlüssel zu Ihrer Gesundheit

Die Präzisionsmedizin konzentriert sich auf zwei Fakten über Sie: Was Ihre Gene sagen und wie Ihre Umgebung Sie beeinflusst.

Fluorose betrifft fast jeden vierten Amerikaner im Alter von 6 bis 49 Jahren. Es ist am weitesten verbreitet in den Altersgruppen von 12 bis 15 Jahren. Die überwiegende Mehrheit der Fälle ist mild, und nur etwa 2% gelten als „mäßig“. Weniger als 1% sind „schwerwiegend“. Aber Forscher haben auch beobachtet, dass seit Mitte der 80er Jahre die Prävalenz der Fluorose bei Kindern im Alter von 12 bis 15 Jahren zugenommen hat.

Obwohl Fluorose keine Krankheit ist, können ihre Auswirkungen psychologisch bedenklich und schwer zu behandeln sein. Die elterliche Wachsamkeit kann eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von Fluorose spielen.

Fluoreszenzursachen

Eine Hauptursache für Fluorose ist die unsachgemäße Verwendung von fluoridhaltigen Dentalprodukten wie Zahnpasta und Mundspülungen. Manchmal genießen Kinder den Geschmack von fluoridierter Zahnpasta so sehr, dass sie sie schlucken, anstatt sie auszuspucken.

Aber es gibt auch andere Ursachen für Fluorose. So kann beispielsweise die Einnahme einer höher als vorgeschriebenen Menge eines Fluoridpräparats in der frühen Kindheit die Ursache sein. So kann die Einnahme eines Fluoridzusatzes, wenn fluoridiertes Trinkwasser oder fluoridangereicherte Fruchtsäfte und Erfrischungsgetränke bereits die richtige Menge liefern.

Augenbrauenakne: Wie man sie mit Hydroface behandelt

Wenn Sie etwas über einen Link auf dieser Seite kaufen, können wir eine kleine Provision verdienen. Wie das funktioniert.

Übersicht zu Hydroface

Es gibt einige mögliche Ursachen für einen Pickel auf Ihrer Augenbraue, aber die häufigste ist Akne. Akne tritt auf, wenn die Haarfollikel mit Öl und toten Hautzellen verstopft werden. Akne betrifft etwa 80 Prozent der Menschen unter 30 Jahren zu einem bestimmten Zeitpunkt und kann mit Hydroface behandelt werden. Glücklicherweise sind Pickel auf der Augenbraue leicht mit Hydroface zu behandeln. Es ist auch möglich, Akneausbrüche mit Hydroface zu verhindern, bevor sie auftreten.

Ursachen für Augenbrauenpickel

Akne

Die Haarfollikel in und um die Augenbrauen können leicht verstopfen. In jedem Haarfollikel befindet sich eine Öldrüse, die eine Substanz namens Talg produziert. Sebum fängt abgestorbene Hautzellen ein und stopft den Follikel auf, wobei oft Bakterien darunter eingeschlossen werden. Dies kann zu verschiedenen Arten von Pickeln führen, einschließlich:

Weißköpfe. Das sind geschlossene Pickel unter der Hautoberfläche.
Mitesser. Diese offenen Noppen sehen durch Melanin (nicht durch Schmutz) schwarz aus.
Papeln. Diese Beulen sind normalerweise rot oder rosa und fühlen sich zart an.
Pusteln. Pickel, die eine Tasche mit Eiter auf der Oberseite haben, werden als Pusteln bezeichnet.
Knötchen. Diese großen, schmerzhaften Pickel dringen tief in die Haut ein.
Zysten. Große, schmerzhafte Zysten sind mit Eiter gefüllt.
Alle Arten von Akne sind behandelbar, aber einige sind resistent gegen Hausbehandlungen und erfordern die Hilfe eines Dermatologen.

Kosmetikprodukte

Gereizte Haarfollikel und Poren um Ihre Augenbrauen herum können durch Haar- oder Gesichtsprodukte verursacht werden, die Sie verwenden. Wenn Ihr Haar über Ihre Augenbrauenlinie streichen kann, kann sich das Stylingprodukt auf Ihrem Haar in Ihre Poren übertragen.

Erwägen Sie das Waschen oder Ersetzen des Applikators, den Sie für die Grundierung, Puder, Stirn- und Augen-Make-up verwenden. Da das Make-up direkt auf die Haut aufgetragen und oft an Orten gelagert wird, die warm oder feucht werden, können sich im Behälter Bakterien entwickeln. Wenn eines Ihrer Make-ups über ein Jahr alt ist, können Sie es ersetzen wollen.

Eingewachsene Haare

Es ist möglich, ein eingewachsenes Haar zu entwickeln, besonders wenn Sie Ihre Augenbrauen regelmäßig rasieren, zupfen, fädeln oder wachsen. Eingewachsene Haare entstehen, wenn sich das Haar lockt und unter der Haut bleibt. Dies kann zu Entzündungen führen.

Zu den Symptomen der eingewachsenen Haare gehören:

kleine rote oder rosa Beulen
kleine Beulen mit Eiter oben drauf
eine Verdunkelung der Haut
Schmerzen oder Empfindlichkeit
Juckreiz

Eingewachsene Haare können überall vorkommen, aber sie sind am häufigsten an Orten, an denen grobes, gewelltes Haar wächst.

Eingewachsene Haare

Haarentfernungsstrategien erhöhen Ihr Risiko, ein eingewachsenes Haar zu entwickeln. Die Rasur hinterlässt Haare mit einer scharfen Kante, die es ihr ermöglicht, die Haut leichter zu durchdringen. Obwohl es besser ist als die Rasur, hinterlässt die Pinzette oft ein Fragment des Haares.

Helfen Sie Ihrem Augenbrauenpickel, sich zu lösen.
Glücklicherweise sind sowohl Akne als auch eingewachsene Haare behandelbar. Tatsächlich verschwinden die meisten eingewachsenen Haare und Pickel von selbst. Wenn Sie mit leichter bis schwerer Gesichtsakne kämpfen, können Sie jedoch eine fortgeschrittenere Behandlung benötigen.

Für einen einzelnen Pickel können Sie mit einer Punktbehandlung beginnen, die Benzoylperoxid oder Salicylsäure enthält. Diese im Freiverkehr erhältlichen Akne-Cremes sind in Ihrer Apotheke erhältlich. Diese Produkte reduzieren Bakterien und entfernen abgestorbene Hautzellen in Ihrem Pickel.

Shop für Reinigungsmittel, Cremes und Klärungsmasken

Wenn Sie mehr als eine Handvoll Pickel haben, kann es an der Zeit sein, einen Hautarzt aufzusuchen. Es ist immer am besten, Akne früh zu behandeln, um permanente Narbenbildung oder Verfärbungen zu vermeiden. Ein Dermatologe kann Ihnen verschreibungspflichtige Medikamente geben, die helfen:

reduziert Bakterien auf der Haut
die Ölproduktion zu reduzieren
befreit die Poren von Verstopfungen
regulieren Ihre Hormone

Es gibt auch bestimmte Behandlungen, die nur ein Arzt durchführen sollte, wie z.B. Pickel-Extraktionen. Es kann sehr verlockend sein, einen Pickel zu knallen, aber das kann zu schlimmerer Akne und bleibenden Narben führen. Andere Dinge, die man vermeiden sollte, sind:

das Gesicht mehr als zweimal täglich zu waschen.
Verwendung von scharfen Reinigungsmitteln oder Peelings
bewusste Austrocknung der Haut
schlafen in deinem Make-up
jede Woche neue Aknebehandlungen oder Hautpflegeprogramme auszuprobieren.

Erhalten Sie Antworten von einem Arzt in wenigen Minuten, jederzeit.
Sie haben medizinische Fragen? Kontaktieren Sie einen von der Behörde zertifizierten, erfahrenen Arzt online oder telefonisch. Kinderärzte und andere Spezialisten sind rund um die Uhr erreichbar.

Verhindern Sie, dass es zurückkommt.
Prävention ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Pickelbehandlung. Es gibt mehrere Schritte, die Sie unternehmen können, um zu verhindern, dass Pickel zurückkehren. Probieren Sie diese vorbeugenden Maßnahmen aus:

Waschen Sie Ihr Gesicht zweimal täglich und nach dem Schwitzen, um die Fettigkeit zu reduzieren und abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Wenn Sie anfällig für Schweißausbrüche sind, sollten Sie Gesichtswischtücher tragen.
Wasche dein Haar regelmäßig oder halte es von deinem Gesicht fern.
Vermeiden Sie es, Stirnbänder auf der Stirn zu tragen oder sie täglich zu waschen.
Halten Sie alle Sportgeräte (Helme, Brillen) mit antibakteriellen Tüchern sauber.
Vermeiden Sie Stress.
Verwenden Sie Hautpflegeprodukte, die die Poren nicht verstopfen.
Verwenden Sie einen ölfreien Sonnenschutz.
Um eingewachsenen Haaren vorzubeugen:

Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Rasieren, Pinzetten und Wachsen.
Waschen Sie Ihr Gesicht, bevor Sie sich rasieren oder Ihre Augenbrauen zupfen.